Andrea Buchholz

Medienastrologin – Karmaastrologin – Weltlinien

Astrologischer Newsletter

Der kosmische Newsletter

Aspekte, Rückläufer und Schwendtage im Januar 2022

Venus-Neptun-Sextil: Love and Romance

01.01. bis 13.01.2022
Was für ein wundervolles Gefühl! Spüren Sie es auch? Dieses irre Kribbeln, die Schmetterlinge im Bauch und die Vorfreude auf ganz besonders innige und romantische Momente mit Ihrem Lieblingsmenschen. Wer jemals den Wunsch verspürt hat, völlig mit dem geliebten Menschen eins sein zu können, mit ihm ganz und gar zu verschmelzen, der wird in der ersten Januarhälfte wahrscheinlich vom Kosmos belohnt werden. Beziehungen, die unter dieser Konstellation beginnen, tragen wahrscheinlich einen Hauch von Ewigkeit, sowie absolutem Vertrauen und Geborgenheit in sich. Ganz nach dem Motto: Da ist er endlich, mein Vertrauter, mein Seelenpartner und die große Liebe meines Lebens!

Lilith-Eros-Trigon: Schatten der Leidenschaft

01.01 bis 09.01.2022
Heiß, heißer, am heißesten… Diese Konstellation hat es wahrhaftig in sich, denn wir werden von unseren Leidenschaften und allen unseren Sinnen getriggert. Da schwappt etwas von tief unten aus unserer Seele nach oben und will endlich wieder gelebt werden. Ob es erotische Gelüste oder das Feuer für ein geistiges Thema ist, was hier auflodern wird, das kann niemand im Vorfeld wissen. Auf der Beziehungsebene kann es jedenfalls sehr verführerisch werden und wir sollten aufpassen, dass wir uns nicht in einer heißen Affäre verstricken. Immerhin ist Venus ebenfalls mit Pluto verbandelt und dazu noch rückläufig. Vielleicht taucht ein Mensch aus der Vergangenheit wieder auf, vielleicht schaffen wir jedoch auch, in bestehenden Beziehungen die Leidenschaft wieder neu anzufachen.

Jupiter-Mondknoten-Quadrat: Spirituelles Wachstum und Karma

01.01. bis 15.01.2022
In der ersten Monatshälfte geht es ganz besonders stark um unsere eigene Weiterentwicklung und unseren spirituellen Aufstieg durch geistige Führer, Lehrer oder andere bedeutende Kontakte. Schon beinahe schicksalhaft treffen wir nun auf Menschen oder Situationen in unserem Leben, die uns sehr deutlich zeigen werden, was für uns wichtig ist und wodurch wir weiterwachsen können. Vereinfacht ausgedrückt, könnte dies auch eine Zeit des großen Erfolgs und Durchbruchs darstellen – je nachdem wo wir bereits stehen und um welche Entwicklungsthemen es bei uns persönlich geht.

Jupiter-Uranus-Sextil: New Life?

26. 01. bis 31.01.2022
Stillstand im Leben? Festgefahren in unguten Strukturen, Beziehungen und Lebensmustern? Nicht mit diesem Aspekt, denn jetzt können wir auf einmal sehr genau sehen, was oder wer uns festhält und unsere Weiterentwicklung behindert. Befreiungsprozesse, die in dieser Zeit beginnen, haben jedoch nicht die übliche Schwere, sondern wir tun uns nun leicht uns mit neuen Gedanken, Ideen oder einem Lebensabschnitt zu beschäftigen. Der Schnitt oder die Trennung tun nicht so weh wie üblich. Nutzen Sie also diese Zeit zum Jahresanfang, um für sich zu erkennen, dass es unter Umständen Zeit ist loszulassen, zu gehen und etwas zu verändern. Jupiter verspricht uns Glück und Gelingen, wenn wir jetzt den Mut haben für uns selbst einzustehen.

Merkur-Pluto-Konjunktion: Die Macht der Worte und Gedanken

01.01. bis 31.01.2022
Normalerweise dauert die Konjunktion zwischen Merkur und Pluto nur wenige Tage an. Durch die beginnende Rückläufigkeit von Merkur ist dieser Aspekt zum Jahresbeginn jedoch wie festgefroren. Wobei Frieren nicht der richtige Ausdruck für so viel Scharfsinn, Tiefe und Emotionalität ist. Wir sind zu tiefen Erkenntnissen fähig, können schwierige Sachverhalte und Themen mit einer Schärfe und Brillanz analysieren wie nur selten. Wir neigen aber auch zu Manipulation, denn unsere Worte finden jetzt mit einer starken Klarheit und Bissigkeit Ihr Ziel. Sarkasmus hat nun Hochkonjunktur. Und wer mit Worten umzugehen vermag, wird sich im Januar nicht länger zurückhalten, wenn er das Gefühl hat sich wehren zu müssen.

Ceres-Mondknoten-Konjunktion: Bewegte und interessante Zeiten

01.01. bis 31.01.2022
Da Ceres immer anzeigt, was wir gerade brauchen um uns geborgen, genährt und zufrieden zu fühlen und der Mondknoten diese Thematik verstärkt, geht es in den Zwillingen natürlich ganz klar um Kommunikation, Bewegung, Ausgehen und Reisen. Es sind kurzweilige Zeiten mit dieser Konjunktion zu erwarten, die uns extrem reise- und unternehmungslustig stimmen. Zusätzlich ist es eine gute Phase, um andere von unseren Ideen und Vorhaben zu überzeugen. Halten Sie also nicht mehr länger mit Ihrer Meinung hinter dem Berg und teilen Sie sich anderen mit, es wird sich garantiert lohnen.

Saturn-Chiron-Sextil: Aus Schaden klug werden!

01.01. bis 17.01.2022
Dieser Aspekt konfrontiert uns auf sehr heilsame Art und Weise mit unseren Fehlern oder Problemen aus der Vergangenheit. Manchmal braucht es eine gewisse Zeit, Abstand und geistige Reife, um erkennen zu können, weshalb uns das eine oder andere widerfahren ist. Dies hilft uns rückwirkend Kummer, Leid und Verletzungen (Chiron) verarbeiten zu können und unsere Lehren daraus zu ziehen. Natürlich gehört auch eine gewisse Selbstreflexion dazu, um etwas aus diesen Erkenntnissen machen zu können. Wichtig ist jedoch, dass wir nicht länger jammern und uns als Opfer der Umstände fühlen, sondern aus unseren Erfahrungen endgültig lernen und diese Erkenntnisse auch in die Realität umsetzen können. Diese Zeit ist daher ideal unsere Lebensgewohnheiten und –Muster zu hinterfragen. Ob falsche Beziehungsmuster, schlechte Ernährungsgewohnheiten, falscher Ehrgeiz oder mangelndes Durchsetzungsvermögen – egal was, jetzt kann man erstmals richtig einschätzen wo unsere persönlichen Schwächen liegen und dass es möglich ist diese hinter sich zu lassen. Auch mundanastrologisch besteht die Chance, dass man in der Politik und Wirtschaft aus den Fehlern in der Vergangenheit lernt, Entscheidungen hinterfragt und neue Wege einschlägt.


Rückläufige Planeten

Merkur wird am 14. Januar rückläufig: Jetzt bitte keine Verträge unterschreiben, nichts kaufen, nicht heiraten, sich nicht selbstständig machen und sich möglichst auch nicht operieren lassen. Günstig ist der rückläufige Merkur jedoch für alle Unternehmungen, die einen Bezug zur Vergangenheit haben. Zum Beispiel können Sie in dieser Zeit alte Kunden zurückgewinnen, liegen gebliebene Korrespondenz abarbeiten oder Ihre Steuererklärung beim Finanzamt abgeben.

Venus, der Planet der Liebe, ist noch bis zum 29. Januar rückläufig. Lernen Sie in dieser Zeit einen potenziellen Partner kennen, dann ist Vorsicht geboten. Wenn Sie sich in dieser Zeit mit Ihrem Traummann bzw. Ihrer Traumfrau verabreden, dann könnte diese Beziehung vielleicht nur ein schöner Traum bleiben. Gehen Sie also besser erst wieder auf Partnersuche, wenn Venus wieder direktläufig wird. Das Positive an diesem Aspekt: Wenn Ihr Partner Sie in dieser Zeit verlässt, dann kommt er wieder. Wollen Sie einen Expartner oder eine Jugendliebe zurückgewinnen, dann gibt Ihnen die rückläufige Venus jetzt die große Chance auf ein Liebes-Comeback. Auch ungeklärten Gefühlen und Beziehungssituationen können Sie damit prima auf den Zahn fühlen.

Uranus bleibt ebenfalls noch bis zum 18. Januar rückläufig. Vorsicht Hochspannung! Damit es bei einem rückläufigen Uranus nicht zu bösen Überraschungen kommt, sollte man jetzt besser keine elektrischen Geräte kaufen und auch die Finger von Elektroinstallationen lassen. Auch die Astrologie sollten Sie in dieser Zeit nicht unbedingt zu Ihrem Beruf bzw. Ihrer Berufung machen, das könnte weniger erfolgreich verlaufen, als Sie anfänglich gedacht haben.


Schwendtage

Die Schwendtage im Januar: 2., 3., 4. und 18.

Die Schwendtage galten bereits im Altertum als Unglücks- oder Chaostage. Auch heute sollte man an diesen Tagen nichts Neues beginnen bzw. wichtige Unternehmungen starten, wie beispielsweise eine Reise, den Urlaub, eine neue Arbeit, eine Operation, sich verloben oder heiraten, umziehen oder Geschäftsabschlüsse.


Zum Monatshoroskop
Zu den Rückläufern